Online-Diskussion zum Behördenruf 115

von links im Uhrzeigersinn: Dr. Dominik Böllhoff, Thorsten Bullerdiek, Franz-Reinhard Habbel und Thomas Wolf-Hegerbekermeier. 

Die siebte Online-Konferenz findet am 02. Dezember 2010 von 14.00 Uhr bis ca. 15.30 Uhr statt.

In der Online-Diskussion werden Dr. Dominik Böllhoff, Projektleiter für das Projekt D115 beim Bundesministerium des Innern, Thomas Wolf-Hegerbekermeier, Leiter Bürger- und Unternehmerservice des Landkreis Lippe, und Thorsten Bullerdiek, Beigeordneter und Sprecher des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, sich über die Erfahrungen mit der Einführung des Behördenrufs austauschen. Moderiert wird die Gesprächsrunde von Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

Das Projekt D115 verfolgt das Ziel, dass die öffentliche Verwaltung unter einer einzigen, einheitlichen Telefonnummer sämtliche Auskünfte über Leistungen der Verwaltung gibt. Im März 2009 startete das Projekt in ausgewählten Modellregionen wie bspw. Frankfurt am Main, Köln oder Düsseldorf. Einerseits verspricht die einheitliche Behördennummer mehr Bürgernähe und Effizienz, andererseits können sich für Städte und Gemeinden unter Umständen bei der Einführung insbesondere im Hinblick auf die schwierige Finanzlage der Kommunen finanzielle oder organisatorische Schwierigkeiten ergeben.

Das etwa 70minütige „Webex-Meeting“ ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Erfahrungsaustausch über Internet und Telefon, ohne dafür eine Dienstreise antreten zu müssen. Im Anschluss an die Diskussion haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, an die Referenten Fragen per Telefon oder Chat zu stellen.

Die Möglichkeit zur Anmeldung besteht bis spätestens 30. November 2010 unter folgender Internetadresse:

Registrierung für die Online-Konferenz:
https://dstgb.webex.com/dstgb/j.php?ED=159670777&RG=1&UID=0&RT=OCMyNQ%3D%3D

Informationen zu den technischen Voraussetzungen finden sich unter: www.webex.de.

Ansprechpartner:
Erik Sieb
Deutscher Städte- und Gemeindebund
August-Bebel-Allee 6, 53175 Bonn
Telefon: 0228-95962-18
E-Mail: erik.sieb@dstgb.de