Personalmangel gefährdet Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Kindergartenplatz

Das Deutsche Jugendinstitut in München (DJI) hat unter der Annahme, dass im Bundesschnitt für 39 Prozent der Kinder zwischen ein und drei Jahren ein Betreuungsplatz zur Verfügung stehen soll, errechnet, dass bis zum Jahr 2013 knapp 25.000 Vollzeit-Erzieherstellen nicht besetzt werden können.

Zu diesem Thema äußerte sich der Hauptgeschäftsführer des DStGB, Dr. Gerd Landsberg, gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Ausgabe vom 19. August 2011). Der komplette Artikel steht auf der Homepage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zum Nachlesen zur Verfügung.


Weitere Infos