Bewegung in der Grundsteuerreform?

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat sich in seiner Agenda 2020 für Einnahmeverbesserungen ausgesprochen. Mit einem jährlichen Aufkommen von fast zwölf Milliarden Euro stellt die Grundsteuer eine wesentliche Einnahmequelle der Kommunen dar. Die Diskussion um die Reform muss jetzt vorangebracht werden.

Der Artikel im Handelsblatt kann im Internet auf Handelsblatt-Online nachgelesen werden.

Weitere Infos