Vom Papier zum Pixel - Der Weg zur digitalen Verwaltung

... auf dem Weg zur digitalen Verwaltung.

Diese und weitere zentrale Aspekte greift der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) im Rahmen seiner 2. DStGB-Lounge am 28. Juni 2012 in Oldenburg auf. Unter dem Titel „Vom Papier zum Pixel - Der Weg zur digitalen Verwaltung“ stehen dabei Informationen und Diskussionen rund um die Bereiche der elektronischen Verwaltungsmodernisierung im Fokus. Nach der Begrüßung durch den Oldenburger Oberbürgermeister Prof. Dr. Gerd Schwandner wird es unter anderem um die Potentiale des „E-Postbrief“ der Deutschen Post AG gehen. Heinz-Hermann Herbers, Geschäftsbereichsleiter der Post, wird über die wesentlichen Funktionen und Weiterentwicklungen dieses neuen Services referieren. Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des DStGB, wird zudem über die wichtigsten Aufgaben einer modernen Verwaltung sprechen. Nach den Impulsvorträgen findet eine Podiumsdiskussion mit u. a. Thorsten Bullerdiek, Beigeordneter und Sprecher des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Ulrich Mahner, Referatsleiter Soziales und IT des Niedersächsischen Städtetages, Dr. Klaus Listmann, Studienleiter der vhs Landkreis Fulda und Dr. Sönke E. Schulz, Geschäftsführer des Lorenz-von-Stein-Instituts für Verwaltungswissenschaften, statt. Bei einem Imbiss folgt die Gelegenheit zu einem weiteren Gedankenaustausch in persönlichen Gesprächen.

Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an OberbürgermeisterInnen, BürgermeisterInnen und Entscheidungsträger aus Städten, Gemeinden und Landkreisen sowie die gesamte Fachöffentlichkeit. Das Ziel der Reihe der „DStGB-Lounges“ ist es, Zukunftsthemen der Kommunen in rund dreistündigen Veranstaltungen gemeinsam zu diskutieren, diese aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten und Lösungsansätze zu erschließen.

Zeit:
Donnerstag, 28. Juni 2012, 16:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr

Ort:
Kulturzentrum PFL der Stadt Oldenburg
Peterstraße 3
26121 Oldenburg

--> Zum Online-Anmeldeformular

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Erik Sieb

Tel.: 0228-95962-18
E-Mail: erik.sieb@dstgb.de

Weitere Infos