Online-Konsultation der Öffentlichkeit zu Eckpunktepapier für offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln

Die im Eckpunktepapier festgehaltenen Leitlinien zu Transparenz, Teilhabe und Zusammenarbeit bilden dann die Grundlage für die praktische Umsetzung von Open Data und Open Government in Deutschland. Ganz im Sinne dieser beiden Philosophien werden die Beschlüsse nicht ohne eine vorherige Befragung der Bürger gefasst. Vom 5 bis zum 22. Juni 2012 kann die interessierte Öffentlichkeit unter http://www.e-konsultation.de/opengov/ das Eckpunktepapier des IT-Planungsrates diskutieren. Die aus diesem öffentlichen Diskurs entstandenen Anregungen werden dann in die abschließenden Gespräche des IT-Planungsrates einfließen.

Bei Twitter wurde ein Account eigens zu diesem Zweck eingerichtet: @opengov.de. Diejenigen, die auf diese Online-Konferenz auf seinem eigenen Twitter-Account hinweisen wollen, können folgenden Kurzlink verwenden, welcher direkt auf die Konsultationsseite des IT-Planungsrates führt: http://bit.ly/OpenGov.de

Das Bundesministerium des Innern freut sich auf eine möglichst breite Beteiligung und viele qualitätsvolle Beiträge zum Entwurf des Eckpunktepapiers. Als Ansprechpartner des Steuerungsprojektes „Förderung des Open Government (Offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln)“ des IT-Planungsrats steht das Referat O1 im Bundesministerium des Innern (O1@bmi.bund.de) zur Verfügung. Bei Fragen zur Online-Konsultation steht das Moderationsteam unter moderation.opengov@e-konsultation.de zur Verfügung.