Aufruf des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und der Stiftung Lesen

DIE ZEIT, Stiftung Lesen, Deutsche Bahn Stiftung und der Deutsche Städte- und Gemeindebund laden  Sie herzlich zum größten Vorlesefest Deutschlands ein: Am 20. November 2015 findet der 12. Bundesweite Vorlesetag statt. Beteiligen Sie sich an unserer Initiativen, die ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen will. Vorlesen braucht Vorbilder, die Lesefreude vermitteln und deutlich machen, wie wichtig Lesekompetenz für den beruflichen und privaten Werdegang jedes Einzelnen ist.

Nicht zuletzt dank des Engagements vieler Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und deren Städte und Gemeinden konnten wir im letzten Jahr die Rekord-Beteiligung von nahezu 100.000 Vorleserinnen und Vorlesern verzeichnen und damit eine Medienberichterstattung in über 9.000 Beiträgen erzielen. Weiterhin haben wir uns aufgrund des großen Erfolgs dazu entschlossen, auch in diesem und den folgenden Jahren bundesweit wieder nach den drei Vorlesehauptstädten zu suchen. 
Ab sofort können sich alle Städte und Gemeinden in Deutschland um die Titel „außergewöhnlichste“ und „öffentlichkeitswirksamste Vorlesehauptstadt“ auf der Website www.vorlesetag.de bewerben. Für den Titel „aktivste Vorlesehauptstadt“ werden wir die angemeldete Zahl der Vorleserinnen und Vorleser einer Stadt oder Gemeinde in Relation zur Einwohnerzahl setzen.

Damit Sie die Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme aufrufen können, unterstützt die Stiftung Lesen Sie gern mit Online-Bannern und Download-Materialien und sendet Ihnen auf Wunsch Plakate und Postkarten zu.
Nutzen Sie das Potenzial des Bundesweiten Vorlesetages, um das Wir-Gefühl Ihrer Stadt oder Gemeinde zu stärken und verschenken Sie Lesefreude an alle Kinder vor Ort. Setzen Sie gemeinsam mit uns ein Zeichen für die Vorlesekultur in Deutschland und leisten Sie Ihren Beitrag zu über 100.000 Vorlese-Aktionen, die Millionen Zuhörer begeistern. Machen Sie selbst mit und werden Sie Vorlese-Vorbild. Melden Sie sich unter www.vorlesetag.de/politiker-anmeldung an und Ihr Vorleseengagement wird automatisch in unsere Veranstaltungssuche aufgenommen. Sofern uns Ihre Anmeldung bis zum 20. Oktober erreicht, nehmen wir Sie darüber hinaus gern in die doppelseitige Dankes-Anzeige auf, welche in DIE ZEIT (Ausgabe 19. November) erscheint.

Für Rückfragen steht Ihnen die Stiftung Lesen gerne zur Verfügung. Die Projektleiterin Christina Urlaub erreichen Sie per E-Mail an christina.urlaub@stiftunglesen.de oder telefonisch unter 06131-288 90 44.  

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen wieder viele tausend Menschen in ganz Deutschland für das Lesen und Vorlesen zu begeistern und bedanken uns im Voraus herzlich für Ihre Unterstützung!