Klimaschutz am Himmel

Daniel Bleyenberg/pixelio.de

Der Ausstieg aus der Atomkraft allein reicht nicht aus, um die Energiewende erfolgreich umzusetzen. Gezielte Energieeinsparung und die Steigerung der Energieeffizienz sind zudem erforderlich, um den Ausstoß von CO2 signifikant zu reduzieren. Um Energie zu sparen und ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, verfolgen Städte und Gemeinden als zentrale Akteure der Energiewende verschiedene Ansätze. 

Eine Option ist der „Klimaschutz am Himmel“. Thermografie aus der Luft kann ein wesentlicher Schritt zu mehr Energieeffizienz in Städten und Gemeinden sein; das Energieeinsparpotenzial an und in Gebäuden ist enorm. Wo es sich lohnt, Fassaden und Dachflächen energetisch zu sanieren, lässt sich mithilfe von Wärmebildern feststellen, die im Rahmen einer Thermografiebefliegung entstehen. Dies rentiert sich vor allem mit Blick auf die Eigenheime der Einwohner und gewerbliche Gebäude in den Städten und Gemeinden.

Der Rat der Gemeinde Wallenhorst hat Mitte des Jahres 2014 ein integriertes Klimaschutzkonzept beschlossen. Als Einstieg in die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes stellt die Gemeinde Wallenhorst derzeit Überlegungen an, eine Thermografiebefliegung durchzuführen. Anhand der daraus entstehenden Wärmebilder lassen sich Einsparpotenziale für jedes einzelne Haus ableiten. Schließt man an die Erstellung der Bilder noch das Angebot einer Energieberatung an, kann eine Kommune den Bürgerinnen und Bürgern mit „relativ“ einfachen Mitteln umfangreiche Möglichkeiten für den Schutz des Klimas vor Ort aufzeigen.

Bei der „Innovators Lounge“ möchten wir mit Ihnen gemeinsam kommunale Handlungsmöglichkeiten und das Konzept der Thermografiebefliegung diskutieren und neue Lösungsansätze erörtern.

Die „Innovators Lounge“ findet statt am

Montag, 23. Februar 2015
Rathaus Gemeinde Wallenhorst
Rathausallee 1
49134 Wallenhorst
Beginn: 16:00 Uhr
Ende und Ausklang: ca. 19:30 Uhr

Es wird um Rückmeldung auf beiliegendem Antwortbogen bis zum 16. Februar 2015 oder online unter www.dstgb.de/wallenhorst gebeten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Infos