Dr. Gerd Landsberg im Gespräch mit der NOZ