Investitionen in Bildung

Im Interesse gleicher Bildungschancen in Städten, auf dem Land, in reichen und armen Bundesländern bekräftigte Landsberg die Forderung nach Aufhebung des sogenannten Kooperationsverbots, wonach der Bund Kommunen nicht direkt Geld geben kann. „Im Bereich der Schulfinanzierung muss diese Hürde fallen“, erklärte der Vertreter des Gemeindebundes.

Dem Bundesbildungs- und Forschungsministerium sollen 2017 mit insgesamt 17,6 Milliarden Euro noch einmal rund 1,2 Milliarden Euro mehr als im laufenden Jahr zur Verfügung stehen An diesem Freitag wird der Bundestag den Bundeshaushalt für 2017 verabschieden.

Weitere Informationen