Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“

Städte, Landkreise und Gemeinden, migrantische Organisationen und Eine-Welt-Akteure engagieren sich vielerorts bereits gemeinsam dafür, globale Themen auf die kommunale Agenda zu setzen. Durch diese Zusammenarbeit, durch die Einbindung der Kompetenzen und Erfahrungen von Migrantinnen, Migranten und Eine-Welt-Akteuren gewinnt die kommunale Entwicklungspolitik an Profil. Das kulturelle Verständnis auf beiden Seiten wächst durch gemeinsame Ziele, gemeinsame Projekte.

Dieses gemeinsame Engagement sichtbar zu machen und zu fördern ist das Ziel des bundesweiten Wettbewerbs Kommune bewegt Welt. Alle zwei Jahre wird er von Engagement Global ausgelobt und von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt durchgeführt. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller.

Mit dem Wettbewerb soll gemeinschaftliches Engagement für das Thema Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene gefördert werden. Bewerben können sich Kommunen, die gemeinsam mit migrantischen Organisationen und weiteren Eine-Welt-Akteuren im Handlungsfeld Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene zusammenarbeiten. Das sind migrantische Organisationen – also Netzwerke, Vereine, Verbände, internationale Clubs und lockere Zusammenschlüsse, die von Menschen mit Migrationshintergrund gegründet und repräsentiert werden – sowie Eine-Welt-Vereine, Partnerschaftsvereine, Kirchen, Schulen oder Initiativen und Netzwerke, die sich entwicklungspolitisch engagieren oder in diesem Bereich arbeiten.
Für den Wettbewerb 2016 ist eine Bewerbung bis zum 15. Juli möglich. Die Preisverleihung findet am 19. September 2016 in Köln statt.

Aufgrund der unterschiedlichen Größe von Kommunen in Deutschland werden die Preise in drei Kategorien vergeben: Kommunen mit einer Einwohnerzahl bis 20 000, von 20 000 bis 100 000 und mehr als 100 000. In jeder Kategorie wird ein erster, zweiter und dritter Platz ausgezeichnet. Das Preisgeld in Höhe von 135 000 Euro wird zu gleichen Anteilen auf die drei Kategorien verteilt.

Neben dem Preisgeld profitieren alle teilnehmenden Akteure vom Erfahrungsaustausch und der Netzwerkbildung, die im Rahmen des Wettbewerbs stattfinden. Neben einem Preisgeld winken also auch neue Kontakte und Ideen, die der eigenen Kommune und der eigenen Organisation weiterhelfen. Es gewinnen also alle, die mitmachen.

Bewerbungsunterlagen
Eine Bewerbung muss ein formloses Anschreiben, den ausgefüllten Mantelbogen und einen Bewerbungsbogen enthalten. Mit dem Anschreiben dokumentieren Sie, dass die Bewerbung durch Ihre Kommune erfolgt.
Bitte schicken Sie zusätzlich alle bewerbungsrelevanten Unterlagen im PDF-Format an kommune-bewegt-welt@engagement-global.de und per Post an:

Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen
Servicestelle Kommunen in der Einen Welt
Kevin Borchers
Stichwort: „Kommune bewegt Welt“
Tulpenfeld 7
53113 Bonn

Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen für die Wettbewerbsrunde 2016 finden Sie auf der Internetseite der Engagement Global.

www.engagement-global.de/wettbewerb-kommune-bewegt-welt.html

Rückblick 2014
Im Jahr 2014 wurde der Wettbewerb erstmalig durchgeführt. Insgesamt wurden 59 Bewerbungen mit 243 Einzelprojekten eingereicht. Köln gewann den mit 25 000 Euro dotierten ersten Preis, gefolgt von Ludwigsburg mit 15 000 Euro und Saarbrücken mit 10 000 Euro. Neben den Hauptpreisträgern wurden drei Sonderpreise über je 2500 Euro für herausragende Einzelprojekte vergeben. Sie gingen an Jena, Ehingen sowie den Landkreis Elbe-Elster.

Weitere Informationen:

(Foto: © ilynx_v - Fotolia.com)