Innovators Lounge "Neue Mobilität"

Nachhaltige Verkehrskonzepte entscheiden über die Lebens- und Aufenthaltsqualität in Städten und Gemeinden. E-Mobilität kann zu einer Reduzierung der Emissionen im Verkehr beitragen und Ressourcen schonen. Der Ausbau des ÖPNV und der Radwege, kluge Park & Ride- Konzepte sowie innovative Ansätze bei der Organisation des Zustell- und Lieferverkehrs sind weitere Bausteine einer neuen kommunalen Mobilität.

Mobilität ist ein Zukunftsthema, das Städte und Gemeinden aktiv mitgestalten. Neue Anforderungen in den Bereichen Klimaschutz und Lebensqualität sowie ein verändertes Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger stellen Kommunen vor neue Aufgaben. Es gilt, alte Pfade zu verlassen und die lokale Verkehrsplanung an die neuen Rahmenbedingungen anzupassen. Die jahrelange Fixierung auf den Autoverkehr muss durch ein umfassendes, verschiedene Verkehrsmittel integrierendes Konzept abgelöst werden. Dabei handelt es sich um ein langfristiges, strategisches Umbauprojekt, das aus vielen Bausteinen besteht. Neue Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung für Lebens- und Standortqualität in Städten und Gemeinden.

Neue Mobilität in Städten und Gemeinden ist ein Umbauprojekt, dass sich nicht von heute auf morgen realisieren lässt. Die erste und wichtigste Aufgabe ist es, ein zukunftsfähiges Konzept zu entwickeln und die Ziele des Umbaus klar zu definieren. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Vorstellungen in die Erarbeitung der Konzepte einzubinden und ihre Ideen, Vorstellungen und Wünsche zu berücksichtigen. Gleichzeitig lassen sich Konzepte neuer Mobilität nur in enger Zusammenarbeit mit den umliegenden Kommunen realisieren.

Auch mit Blick auf die neuen Möglichkeiten, die durch die zunehmende Digitalisierung aller Bereiche des öffentlichen Lebens entstehen, sind Kommunen gefordert, Mobilität neu zu denken. Es ist von großer Bedeutung, die technischen Möglichkeiten zu nutzen und den notwendigen Umbauprozess vor Ort aktiv zu gestalten.

Daher wird im Rahmen der Veranstaltung unter Impulsgebung von Experten aus dem kommunalen und privatwirtschaftlichen Umfeld über die Strategie, Planung und Möglichkeiten neuer, ganzheitlicher Mobilitätskonzepte sowie die idealen Voraussetzungen zur Schaffung des Umbauprozesses diskutiert.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet am Donnerstag, den 16. Februar 2017, 16:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Hosch Gebäudeautomation in der Rheinstraße 9 in 14513 Teltow statt. Für weitere Informationen steht Ihnen beim Deutschen Städte- und Gemeindebund Alexander Handschuh (Tel.: 030/773 07 253; Mail: alexander.handschuh@dstgb.de) jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Einzelheiten zum Programm und Ablauf können der beigefügten Agenda entnommen werden.

--------------------------------

Die Innovators Lounge

Die „Innovators Lounges“ finden im Rahmen des Innovators Club des DStGB statt und haben das Ziel, kommunale Zukunftsthemen und Pilotprojekte aufzugreifen und zu diskutieren. Während dieser Veranstaltungen wird der Erfahrungsaustausch unter Bürgermeistern, Landräten und Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ermöglicht. An mehrere kurze Impulse zur Einführung in die Thematik schließt sich eine „Arena“, eine Podiumsrunde mit Experten und kommunalen Vertretern an, während der die Teilnehmer der Veranstaltung aktiv in die Diskussion einbezogen werden. Dabei werden die verschiedenen Aspekte des Themas offen diskutiert und die anwesenden Kommunalvertreter haben die Gelegenheit, konkrete Anwendungsmöglichkeiten für ihre Kommune zu erfragen. Innovative Praxisbeispiele werden im Rahmen dieser „Innovators Lounges“ aufbereitet, medial verbreitet und anderen Städten und Gemeinden zugänglich gemacht.

Der Innovators Club

Der vom Deutschen Städte- und Gemeindebund initiierte Innovators Club (IC) befasst sich mit strategischen Zukunftsthemen der Kommunen wie Bildung, Klima, Energie, Stadtentwicklung, Kommunikation, IT und Kooperationen. Im Innovators Club arbeiten Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte sowie Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft interdisziplinär zusammen.
Es ist das ausdrückliche Ziel der Arbeit des IC, über die Tagespolitik hinaus zu denken und neue Wege für die kommunale Arbeit aufzuzeigen. Der Club ist somit eine Plattform für den Austausch von Visionen, Ideen, Erfahrungen und Konzepten. Er intensiviert die Kontakte zwischen öffentlicher Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft und trägt auf diese Weise dazu bei, Innovationen schneller und nachhaltiger in die Arbeit der Kommunalverwaltungen zu integrieren.

Weitere Informationen