Klimaschutz

Mehr Stadtgrün, besseres Klima und mehr Lebensqualität – und das auch noch mit Förderung?

Wie behalten Städte trotzdem ihre Lebensqualität und Aufenthaltsqualität? Bei der kostenfreien Veranstaltung für Städte und Kommunen „Die grüne Stadt – Modell der Zukunft“ am 02.04.2019 in Neu-Ulm soll genau diese Frage beantwortet werden.

Um den Herausforderungen des Klimawandels erfolgreich zu begegnen, spielt die nachhaltige und grüne Stadtentwicklung eine wichtige Rolle. Dichte Bebauung und ein hoher Versiegelungsgrad mit einer geringen Begrünung, vor allem in verdichteten Gebieten, führen bei langanhaltend hohen Temperaturen zu Hitzestaus und Aufheizungen. Die daraus resultierenden Schäden betreffen nicht nur die Infrastruktur der Städte, sondern ebenso Gesundheit als auch Lebensqualität der Bürger und Bürgerinnen. Umso wichtiger ist die Förderung von Grünflächen in Städten und Kommunen. Denn Grün symbolisiert: Erholung, Natur und Gesundheit. Bei der Veranstaltung in Neu-Ulm werden deshalb im Dialog mit verschiedenen Akteuren und Kommunen gemeinsam Konzepte entwickelt, um die Begrünung von Städten voranzutreiben. Somit sollen Kommunen im Rahmen der Veranstaltung durch Praxisbeispiele und wertvolle Hinweise aus umweltwissenschaftlicher, städtebaulicher und landschaftsgestalterischer Perspektive rund um Strategien und Fördermöglichkeiten erhalten, um dem Klimawandel in ihrer Stadt zu trotzen und die Lebensqualität zu verbessern.

Eine Anmeldemöglichkeit und das Programm finden sich unten.

Weitere Informationen:

(© struvictory - Fotolia.com)