Nr. 102 - Klimaschutz jetzt - Städte und Gemeinden gehen voran

Der Abschluss von Cancún hält die Hoffnung auf ein Folgeabkommen für das Kyoto-Protokoll am Leben. Hoffnung gibt auch die Tatsache, dass immer mehr Kommunen sich für den Klimaschutz engagieren. Für viele von ihnen stellt sich mittlerweile nicht mehr die Frage, ob sie einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können, sondern lediglich wie dieser kommunale Beitrag aussieht. Unabhängig von den internationalen und/oder nationalen Entwicklungen haben sich die Städte und Gemeinden zu einer entscheidenden Triebfeder des Klimaschutzes entwickelt.

Aufgrund ihres Handlungsspielraums im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung ist es den Kommunen möglich, innovative und an die jeweiligen Gegebenheiten angepasste Modelle zu verwirklichen. Egal ob als Verbraucher, Berater und Promoter, Planer oder Dienstleister: Mit ihrem Aufgabenspektrum stehen die Kommunen im Zentrum des Klimaschutzes. Als Eigentümer öffentlicher Gebäude können sie mit Maßnahmen zur energetischen Sanierung einen zentralen Beitrag zur Energieeinsparung leisten und gleichzeitig ein positives Beispiel für Bürger und Unternehmen sein. Auch durch gezielte Energieberatungen, Informationen zur Vergabe von Fördermitteln und weiteren Mitteln einer gezielten Öffentlichkeitsarbeit können die Kommunen die Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz gewinnen. Auf eine klimaschonende Siedlungsentwicklung haben sie durch die verschiedenen kommunalen Planungsinstrumente Einfluss. Und schließlich können Kommunen auch beim Neubau von Anlagen zur Energieerzeugung aus regenerativen Energien Positives für das Klima bewirken und nebenbei einen wesentlichen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung leisten. Der Klimaschutz ist für die Kommunen also nicht nur ein herausforderndes Aufgabengebiet, sondern liegt in vielerlei Hinsicht in deren ureigenen Interesse.

Der Wettbewerb „Bundeshauptstadt im Klimaschutz 2010“, den der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund auch in diesem Jahr wieder gerne unterstützt haben, verdeutlicht die große Bedeutung der Kommunen für den Klimaschutz. Durch Ideenreichtum und Engagement sorgen sie nicht nur in der eigenen Kommune für besseres Klima, sondern wirken auch über die eigenen Grenzen hinaus. Wer mit gutem Beispiel vorangeht, der weckt zumeist auch die Begeisterung anderer. Diese Broschüre, welche die besten Maßnahmen und Projekte des Wettbewerbs wiedergibt, soll ein kleines Stück dieser Begeisterung vermitteln, so dass der Funke auf möglichst viele Kommunen überspringen mag. Lassen auch Sie sich anstecken – das Klima und Ihre Bürger werden es Ihnen danken!

Weitere Infos