Konferenz im EP zur Urbanen Agenda

Bei dieser Konferenz geht es den beiden kommunalen Spitzenverbänden darum, die Bedeutung und die Folgen der Urbanen Agenda – auch Amsterdamer Erklärung genannt –für die kommunalen Gebietskörperschaften in Europa aufzuzeigen. Das Interesse der beiden Verbände ist es hier, neben einem allgemeinen Austausch der politischen Positionen der jeweiligen am politischen Prozess Beteiligten, insbesondere den Blick der Handelnden für das Funktionieren „Integraler Räume in Europa“ zu schärfen. Dieses Ziel ist nach Auffassung der Verbände unabdingbar für eine erfolgreiche Umsetzung der Urbanen Agenda.

Es ist uns gelungen, für die Diskussion hochrangige Vertreter der einzelnen europäischen und nationalstaatlichen Ebenen zu gewinnen. Wir erwarten uns von der Veranstaltung eine erste Positionsbestimmung der beteiligten Ebenen nach der Veröffentlichung der Agenda.

Wir möchten Sie bitten, sich bei Interesse unter folgender Adresse

Europabüro des DStGB
Av. des Nerviens 9-31
1040 Bruxelles
e-mail: dstgb@eurocommunal.eu
Tel.: +32 (0)2/740 16 40

schriftlich anzumelden und freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine rege Diskussion. Eine englische und französische Simultanübersetzung ist vorhanden.

Ferner bitten wir um eine Antwort bis zum 05. Oktober 2016.

Der Einlass am 12. Oktober für Personen ohne Zugangsausweis zum EP ist am Eingang des EU-Parlaments, ASP-Gebäude, auf der Seite des Place Luxembourg. Sie werden dort von unseren Kollegen empfangen. Bitte bringen Sie einen Ausweis mit (Sicherheitskontrolle).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wegen der begrenzten Platzanzahl das Prinzip „First comes, first served“ gilt.

Weitere Informationen

(Foto:© kasto -Fotolia.com)