Europa

Colours of Europe Award 2021

Zum zweiten Mal ruft die überparteiliche Initiative Tu was für Europa Städte und Kommunen unter 50.000 Einwohnern in Deutschland auf, sich für den Colours of Europe Award zu bewerben. Das kommunale Gewinnerprojekt – oder einzelne Aspekte, Konzepte oder Ideen davon – soll in besonderer Weise das Potenzial haben, andere Kommunen zu einem herausragenden Engagement für Europa zu inspirieren. Gesucht werden die besten Ideen, die Europa vor Ort erlebbar machen und zum Nachahmen anregen. Bewerbungsschluss ist der 12.09.2021.

Eine hochrangig besetzte Jury unter dem Vorsitz der Staatsministerin im Bundeskanzleramt Monika Grütters ermittelt die Gewinnerkommune, die auf einer feierlichen Preisverleihung Ende Oktober in Berlin ausgezeichnet werden wird. Ebenfalls in der Jury sind u.a. Autor und Publizist Nils Minkmar, die ehemalige Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig und der bekannte Fußball-Profi Neven Subotic. 

Tu was für Europa setzt sich für ein „buntes“ Europa ein, das durch die Farbenvielfalt, die Colours of Europe, symbolisiert wird. Hierfür steht die Preistrophäe, eine jeweils individuell farbig gestaltete Europaflagge, die den Preisträgern überreicht wird. Jede Kommune enthält zusätzlich ein Preisgeld von 7.500 Euro. 

Ziel des Colour of Europe Awards ist es, die besten Ideen zu finden, die Europa vor Ort erlebbar machen und die inspirieren und zum Nachahmen anregen. In der Ausschreibung heißt es: 

„Der Preis richtet sich nicht an Metropolen und Großstädte, sondern bewusst an kleinere Kommunen und Städte bis 50.000 Einwohner, denen die Möglichkeiten für große überregionale Kampagnen oft fehlen. Besonders in kleineren Städten und Kommunen findet beispielhaftes Europa-Engagement statt, das überregionale Öffentlichkeit verdient und das Potenzial hat, auch andere zu inspirieren und motivieren. Dieses Engagement soll mit dem Colours of Europe Award besonders gewürdigt werden.“ 

Gründer der Initiative Tu was für Europa ist der langjährige EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, Schirmherrin der Initiative und Jury-Vorsitzende des Colours of Europe Award die Staatsministerin im Bundeskanzleramt Monika Grütters. In der überparteilichen Initiative engagieren sich zudem von Politikseite auch die Sprecherin für Europapolitik der Fraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN, Franziska Brantner, und der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Alexander Graf Lambsdorff. Der TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf ist Gründungsmitglied des Vereins, der u.a. auch von Spitzenköchin Léa Linster und Schauspieler Daniel Brühl unterstützt wird. 

Weitere Informationen: