Das Nachhaltigkeits-Pubquiz

Gerade in englischsprachigen Ländern sind die sogenannten Pubquizzes sehr beliebt. Ein Pubquiz sorgt für viel Unterhaltung in entspannter Atmosphäre. In kleinen Teams beantworten die Gäste Fragen und treten so gegeneinander an. Für jede richtig beantwortete Frage gibt es eine vorher festgelegte Punktzahl. Das Team, das am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt. Vielleicht gibt es ja auch in ihrer Kommune eine Kneipe, die ein Pubquiz anbietet. Hier kann in Kooperation mit dem Wirt ein Zeichen für die Nachhaltigkeit gesetzt werden.

Bei „normalen“ Pubquizzes werden im Regelfall Fragen zu Allgemeinwissen und unnützem Wissen gestellt. Beim Nachhaltigkeitspubquiz werden diese Fragen mit Fragen zu Nachhaltigkeit, Fairem Handel und Globalen Zusammenhängen ersetzt. Als Preis sollte dann natürlich ein zum Thema passender Preis ausgegeben werden.

Es werden, je nach Fragen, verschiedene SDGs abgedeckt, immer jedoch SDG 4. Bei Fragen zum fairen Handel werden die SDGs 10 und 12 behandelt.

Beispielfragen zum Fairen Handel gibt es über den Link.

SDGs: 4, je nach Fragen

Beispielfragen für PubQuizzes