Papieratlas 2022

Recyclingpapier auf Rekordniveau

Im 15. Jubiläumsjahr erreicht der von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) und ihren Partnern (u.a. der DStGB) ausgelobte Papieratlas mit 227 Teilnehmenden und gesteigerten Recyclingpapierquoten neue Rekordergebnisse. Am Städtewettbewerb beteiligten sich 102 Groß- und Mittelstädte, die mit über 93 Prozent Blauer-Engel-Papier erneut ihr Spitzenniveau aus dem Vorjahr übertreffen. Für den Landkreiswettbewerb haben erstmals 75 Landkreise ihre Daten eingereicht und steigern den Recyclingpapieranteil auf rund 85 Prozent. Im Hochschulwettbewerb erreichen die 50 Hochschulen mit über 79 Prozent einen neuen Bestwert.

Die Stadt Nürnberg, der Unstrut-Hainich-Kreis und die Universität Vechta setzten sich als recyclingpapierfreundlichste Stadt, Landkreis und Hochschule durch. In der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ gewannen die Stadt Arnsberg, der Landkreis Northeim und die Zeppelin Universität. Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen erhielt für ihr langjähriges Engagement eine Sonderauszeichnung als „Mehrfachsieger“.

Der Papieratlas der Initiative Pro Recyclingpapier dokumentiert seit 2008 jährlich den Papierverbrauch und die Recyclingpapierquoten in deutschen Städten, seit 2016 auch in Hochschulen und seit 2018 in Landkreisen. Kooperationspartner sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Deutsche Landkreistag sowie der Deutsche Hochschulverband.

Weitere Informationen zum Papieratlas sowie allen weiteren Gewinnern finden sich unter: www.papieratlas.de

Weitere Informationen:

 

WLA3b