ÖPNV

ÖPNV braucht dringend solide Finanzierungsbasis

Dort, wo die Taktungen gering oder die Bahnen überfüllt sind, wird es schwer, die Menschen nur mit einem günstigen Ticket zu überzeugen. Um mehr Menschen dauerhaft für Bus und Bahn zu begeistern und die Klimaziele zu erreichen, braucht Deutschland eine langfristige und vor allem wirksame Strategie für den ÖPNV. Hierzu gehören neben attraktiven und einfachen Tarifen vor allem zusätzliche Angebote, der Infrastrukturausbau in Stadt und Land, schnellere Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie die Digitalisierung. Der ÖPNV braucht nach dem 9-Euro-Ticket dringend eine solide Finanzierungsbasis, denn eine dauerhaft günstige Tarifstruktur darf auf keinen Fall in Angebotskürzungen münden. Erst mit einer dauerhaften Mittelerhöhung durch Bund und Länder entstehen die notwendigen Spielräume, um mehr Busse und Bahnen fahren zu lassen und auch tarifliche Angebote deutlich zu verbessern. Bei allen richtigen Bemühungen, den ÖPNV als bezahlbare und klimafreundliche Alternative zum Auto interessant zu machen, brauchen wir ein ganzheitliches Bild. In ländlichen Räumen wird es auf absehbare Zeit noch nicht ohne das Auto gehen.

Mehr zum Thema: