Sicherheit

Amts- und Mandatsträger*innen als Blitzableiter für Unzufriedenheit der Bürger*innen

Eröffnet wurde die Fachtagung durch Grußworte der Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern und für Heimat, Juliane Seifert, dem Beigeordneten des DStGB, Uwe Lübking, sowie der Fachabteilungsleiterin  der Bundeszentrale für politische Bildung, Cemile Giousouf. Durch die Beiträge der Teilnehmenden wurde die Bedeutung und die Notwendigkeit der Tagung sehr deutlich.

Immer häufiger geraten kommunale Amts- und Mandatsträger*innen unter Druck und werden zu Blitzableiter für Bürgerinnen und Bürger, die mit den politischen oder gesellschaftlichen Zuständen unzufrieden sind. Es gibt keine einfachen Lösungen. Neben der Stärkung der politischen Bildung und der Diskursfähigkeit gab es aber auch die klare Forderung an Bundes- und Landespolitik, die Kommunen nicht mit Aufgaben zu überlasten und sie besser auszustatten. Auch sollten die Beratungs- und Unterstützungsangebote auf eine solide Finanzgrundlage gestellt werden. Kommunen sollten auf diese Angebote in Ihren Ländern zurückgreifen.

Mehr zum Thema:

 

wmP1k