Logistik

Neue Studie Citylogistik der Zukunft erschienen

Die in dieser Woche im Rahmen der ExpoReal vorgestellte Studie „Logistik auf der letzten Meile – Reallabor Stadt“ untersucht, wie Logistik durch innovative Konzepte in den Bereichen Immobilien und Stadtgestaltung überzeugende Ansätze u. a. zur Verkehrsgestaltung sowie zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten kann. Konkret wird neben der Analyse von Gebäudekonzepten und Konfigurationen beleuchtet, wie autoarme, grüne Quartiere, bei denen Menschen und grüne Außenflächen im Vordergrund stehen, entstehen können. Zudem wird die Umnutzung von Bestandsgebäuden ebenso diskutiert wie die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit.  

Was treibt die Innenstadtlogistik?

Technologische, wirtschaftliche, gesellschaftliche, politische und individuelle Veränderungstreiber wirken auf die Logistik in den Deutschen Innenstädten ein:

  • die grundlegenden Veränderungen im Handel
  • der Umwelt- und Klimaschutz
  • die erhöhte Nachfrage nach innerstädtischen Logistikflächen, einschließlich der daraus resultierenden, sich immerzu verstärkenden Nutzungskonkurrenz sowie
  • die Agilität und Dynamik im Zusammenhang mit neuen Technologien und Digitalisierung

Aufgrund des anhaltende Wachstums des E Commerce-Sektors und damit einhergehender sinkender Umsätze im stationären Handel stehen viele Städte und Gemeinden vor der Herausforderung, Konzepte zur Wiederbelebung ihrer Innenstädte entwickeln zu müssen. Logix liefert dazu Denkanstöße, die die Logistik miteinbeziehen.

Mit der Analyse der Rolle der Logistik bei der Gestaltung zukunftsfähiger und attraktiver Innenstädte greift die Initiative ein wirtschaftlich sowie gesellschaftspolitisch relevantes Thema auf. Die Herausforderungen für die innerstädtische Logistik sind enorm und müssen branchenübergreifend diskutiert werden.

Ideen und Lösungsansätze 

Bei der Gestaltung der Metropolen werden aus Sicht der Autoren der Studie innovative Konzepte im Immobilienbereich der Zukunft noch nicht adäquat und zukunftsweisend berücksichtigt. Gerade die Logistik bietet nach Aussage von Logix mit ihren vielfältigen Immobilienlösungen in Form von Micro-Hubs, Einordnung in Mixed Use Buildings und Nutzung unattraktiver Bestandsflächen vielversprechende Ideen und Handlungsempfehlungen.

Fazit

Einen ähnlich umfassenden Überblick über die verschiedenen Problemstellungen und Lösungsansätze der City-Logistik, wie ihn diese Studie bietet, gibt es in dieser Form bislang noch nicht. Gleichzeitig gehört das Thema zu den drängendsten Zukunftsaufgaben -  sowohl für die Kommunen als auch für die Logistik, um die Versorgung vor allem in den Ballungszentren sicherzustellen. Indem das Autorenteam der Logix-Studie hier den Ist-Zustand und zukunftsgerichtete Lösungsansätze präsentieren, leisten sie einen guten Beitrag zum Dialog aller Beteiligten.

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema: