Szenarien der Übertragungsnetzbetreiber für den Netzentwicklungsplan 2012

Szenarien der Übertragungsnetzbetreiber für den Netzentwicklungsplan 2012

Die Übertragungsnetzbetreiber haben der Bundesnetzagentur hierzu drei verschiedene Szenarien vorgelegt, die mögliche Entwicklungen der erneuerbaren und konventionellen Energien darstellen. Die Entwicklung von Szenarien ist von maßgeblicher Bedeutung für die Bestimmung des zukünftigen Netzausbaubedarfs. Sie bilden den Input für die darauf folgenden Markt- und Netzberechnungen der Übertragungsnetzbetreiber, die von den Übertragungsnetzbetreibern, nach einer ersten Konsultation mit der Öffentlichkeit, der Bundesnetzagentur am 3. Juni 2012 der Bundesnetzagentur als 10-Jahresnetzentwicklungsplan vorzulegen sind. Die Bundesnetzagentur wird den Netzentwicklungsplan ihrerseits prüfen und nach einer weiteren Konsultation mit der Öffentlichkeit der Bundesregierung als Entwurf für einen Bundesbedarfsplan übermitteln. Mit dem Erlass des Bundesbedarfsplanes durch den Gesetzgeber werden die energiewirtschaftliche Notwendigkeit und der vordringliche Bedarf der in dem Plan genannten Vorhaben festgestellt. Mit der Trassenplanung als Grundlage der Planfeststellung einzelner Netzausbauvorhaben kann dann nach Einschätzung der Bundesnetzagentur im Jahr 2013 begonnen werden, bevor frühestens 2015 der erste Spatenstich erfolgen kann.

Das Dokument „Szenariorahmen für den Netzentwicklungsplan 2012 – Eingangsdaten der Konsultation“ steht auf www.bundesnetzagentur.de zum Download bereit. Alle Interessierten sind eingeladen, bis zum 29.08.2011 ihre Stellungnahmen als pdf-Dokument per E-Mail - energienetzausbau@bnetza.de - an die Bundesnetzagentur zu übermitteln. Die eingegangenen Stellungnahmen werden auf den Internetseiten der Bundesnetzagentur veröffentlicht.