"Strukturelle Unterfinanzierung der Kommunen nicht beseitigt"

Landsberg betonte, der derzeitige Überschuss sei auch mit dem Verzicht auf dringend notwendige Investitionen zu erklären. Der Investitionsrückstand werde von der KfW auf insgesamt rund 128 Milliarden Euro geschätzt.

Positiv äußerte sich Landsberg zum Ausbau der Kindertagesbetreuung. Hier sei es den Kommunen durch einen außergewöhnlichn Kraftakt gelungen, eine ausreichende Zahl an Betreuungsplätzen zu schaffen. 

Das komplette Interview kann im Wortlaut auf der Homepage des Deutschlandfunk nachgelesen werden. Zudem steht es auch zum Nachhören im MP3-Format zur Verfügung.

Weitere Infos