Pflegepolitik

Marie Simon Pflegepreis für “Proud to Care“

Mit dem vom Deutschen Städte- und Gemeindebund und spectrumK initiierten Pflegepreis werden herausragende Projekte und Initiativen in der Pflege seit 2014 gewürdigt. Damit sollen die vielen innovativen und kreativen Lösungsansätze aus der Praxis sichtbar gemacht werden, zum Nachahmen inspirieren und zudem Anstöße für die Entwicklung weiterer solcher Pflegeprojekte für unsere gemeinsame Zukunft geben.

Ausgehend von dem über Jahre gewachsenen schlechten Image der Pflege und der aktuell negativen Darstellung in den Medien, wird es immer schwerer Nachwuchs für diesen Bereich zu gewinnen. Auch fühlen sich die Fachkräfte nicht wertgeschätzt und erkennen teils selbst ihren hohen Wert für die Gesellschaft nicht. Deshalb wurde die Initiative, eine trägerübergreifende bundesweite Initiative „Proud To Care“, die ursprünglich von 200 Berliner Pflege-Auszubildenden auf einer Jugendfachtagung initiiert wurde, um die öffentliche Wahrnehmung auf das zu lenken, was Pflege wirklich ist, ins Leben gerufen. Mit den Azubis und den Mitarbeitern wurde eine ganze Bewegung gestartet, die das Bewusstsein für diesen wichtigen Beruf stärkt und in ein neues Licht rücken soll. Näheres unter www.proud-to-care.de

Die Auszeichnung überreichte der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Dr. h.c. Andreas Westerfellhaus. Der DStGB sagt herzlichen Glückwunsch für den Marie Simon Pflegepreis 2021!

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema: